Die Entstehung der EVP Lengnau

Im Jahre 2011 kontaktierte Lukas Zimmermann, Projektleiter Gemeindewahlen der EVP des Kantons Bern, Beat Cantieni, ob er bereit wäre mit einer EVP Liste an den Gemeinderatswahlen 2011 teilzunehmen. Zusammen mit Béatrice De Salvador, Martin Habegger, Madleine Haueter und Brigitta Cantieni stellte er sich dieser Herausforderung. Im Falle eines Wahlerfolges wollte man über die Gründung einer Ortspartei nachdenken. Doch eine Unterstützung für dieses Vorhaben fehlte.

Als im Jahre 2015 Ruedi und Elfi Mösch nach Lengnau zogen, war es ihnen ein Anliegen, dass die Politik der EVP auch in Lengnau vertreten sein soll. So nahm Ruedi Mösch mit Beat Cantieni Kontakt auf und schnell wurde es klar, dass man eine EVP-Ortspartei gründen will und an den Gemeinderatswahlen 2015 teilnehmen möchte. Zusammen mit Lukas Zimmermann wurde die Ortsparteiengründung vorbereitet und am 19. September 2015 im Restaurant Hirschen mit der Gründungsversammlung besiegelt. Ruedi Mösch wurde als Präsident und Beat Cantieni, Werner Bärtschi und Elfi Mösch in den Vorstand gewählt. Die anschliessenden Gemeinderatswahlen brachten noch keinen Sitz, aber einen Achtungserfolg.

Aus dem ersten Anliegen der EVP-Ortspartei wurde eine Petition (für einen behindertengerechten Bahnhof) an den Gemeinderat, die von allen Ortsparteien unterstützt wurde.